Akustische (Live) Drums in Presonus Studio One quantisieren

Ihr habt ein akustisches Drumkit aufgenommen? Ihr habt ein Mehrspurverfahren mit einer größeren Anzahl an Mikros verwendet? Euer Drummer ist nicht klick- und timingfest, sondern “schwimmt” um den Klick herum? Timing ist keine Stadt in China! In diesem Quick Tip zeigt euch Birger, wie ihr mit Hilfe von Transientenerkennung, Quantisierung, Referenzspuren und Slices “klick- und timingfeste” Drums editieren könnt. Als Transiente kann dabei die “Einschwingphase” eines Signals grob beschrieben werden.

Über Audiosteps

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR