Dynamic Basics 7: Parallele Kompression & New York Compression

Parallele Kompression ist ein Trick, den Mixer schon seit den 70ern einsetzen, um einen Track auf eine sehr natürliche Weise knackig und kraftvoll zu gestalten. Bei diesem Vorgehen wird das Signal an einen weiteren Aux Kanal per Send geschickt oder die Spur kopiert. Nur einer der 2 Tracks wird mit Kompression bearbeitet. Der komprimierte Kanal wird dann dem unkomprimiertem Kanal oder aber der unkomprimierte Kanal dem komprimierten Kanal hinzugemischt.

Die New York Compression ist ebenfalls eine parallele Kompression. Auch hier wird das Signal an einen weiteren Aux gesendet oder eine weitere Spur kopiert. Nur der zweite Kanal wird mit Kompression bearbeitet (meist sehr hart). Der komprimierte Kanal wird dann im Pegel soweit angehoben, sodass er gerade unter dem ursprünglichen unkomprimierten Signal liegt. Dies verleiht dem Track ein Gefühl von Kontrolle ohne zerdrückt zu klingen. Des weiteren werden  auf dem parallelen zu gemischten Kanal auch gerne weitere Effekte wie Zerrer (Bandsättigung, EQ, Overdrive) eingesetzt.

Weiter zu Teil 8

Author: André Masterati

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar (3)

HINTERLASSE EINEN POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Jahre Audiosteps - Wir verlosen 1x PreSonus Notion 6 und 1x Pulsar Audio Mu PluginJETZT MITMACHEN
+ +