iZotope Neoverb – KI Reverb Plug-In mit vielen Features

Die amerikanische Softwarefirma iZotope präsentiert ein neues Reverb Plug-In. Mit dem Kauf von Exponential Audio letzten Jahres hat sich iZotope einen der Software-Hall-Experten ins Haus geholt. Auch das neue iZotope Neoverb Plug-In stammt aus der Entwicklung von Exponential Audio.

Mit Neoverb sollen Hallräume basierend auf das Ausgangsmaterial wie Vocals, Drums etc. passend völlig automatisch entstehen. Über die bereits bekannte Masking Funktion, kann Neoverb mit anderen iZotope Plug-Ins wie Neutron oder Ozone kommunizieren, um zu erfahren was auf anderen Spuren und Instrumentengruppen so los ist, um entsprechende Settings zu setzen.  Über einen Blend Parameter kann man verschiedene Reverbarten miteinander verschmelzen. Über die Tone Section kann der Hall mehr ins düstere oder helle justiert werden. Auch können Hallgröße und Pre-Delay selbst eingestellt werden. Auch besitzt das Reverb eine integrierten Equalizer, welcher als Pre- und Post-EQ gesetzt werden kann. Auch hier gibt es eine mitgelieferte KI-Funktion namens Auto Cut. Mit dieser werden unerwünschte Resonanzen automatisch gefiltert. Des weiteren enthält Neoverb auch einen Kompressor zur Reduktion der Dynamik des Hallanteil. Mit der Modulation lässt sich der Hall weiter bearbeiten, um zum Beispiel einen Chorus Sound zu erzeugen.

iZotope Neoverb ist ab sofort zu einem Einführungspreis von 199 USD erhältlich. Ab dem 12.11.2020 soll es dann regulär 249 USD kosten. Mehr Infos zu den Preisen und Upgrades erhältst du hier auf der Produktseite von iZotope.

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR