Novation bringt das Launchpad Pro MK3

Das Launchpad Pro MK3 ist das neuste Produkt von Novation.

Es kann durch die perfekte Integration in Ableton gut als Software Controller genutzt werden. Transportfunktionen, die Steuerung Mixers, Quantisieren, Duplizieren oder andere Funktionen werden so problemlos über das Launchpad bedient.

Ebenso kann es auch als standalone MIDI Controller für externe Hardware Geräte eingesetzt werden. Dafür stehen zur Übertragung von MIDI drei Mini-Klinken-Buchsen zur Verfügung (MIDI In, MIDI Out und MIDI Out/Thru).

Genau wie seine Vorgänger hat der Controller 64 anschlag- und druckempfindliche Pads. Zusätzlich gibt es weitere 42 Knöpfe. Alle Bedienelemente werden in den RGB-Farben beleuchtet.

Man kann den Stepsequencer über 32 Schritte und achtfacher Polyphonie auf vier Tracks programmieren. Anschließend ist es möglich, Szenen zu kompletten Arrangements zusammenzufügen.

Im Scale-Modus werden die Pads einer Tonart zugeordnet. Dadurch können keine falschen Töne getroffen werden. Wer gerne Akkordfolgen ausprobiert, der kann sich im Chord-Modus verschiedenste Harmonien auf die Pads legen.

Die Funktionen „Probability“, „Mutation“, „Sync Rate“ und „Play Order“ schaffen kreative Variationen. Mit der Funktion „Micro Step“, kann man außerhalb des Rasters arbeiten.

In der dazugehörigen Software „Components“ können individuelle Setups erstellt werden, die sowohl für Software als auch für Hardware nützlich sind.

Anders als beim Vorgänger lässt sich das Launchpad Pro MK3 nicht mehr über ein Netzteil, sondern ausschließlich über USB-C mit Strom versorgen.

Als Bonus bekommt man beim Kauf noch eine Lizenz für Ableton Live 10 Lite dazu. Das Grid-Instrument wird 350 Eur kosten.

Produktseite

Author: Christian Nelles

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EINEN POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X
X
X