Presonus veröffentlicht Studio One 4.5.2 Wartungsupdate

Vor einigen Stunden veröffentlichte Presonus ein neues umfangreiches Wartungsupdate zu Studio One 4 in der Verison 4.5.2

Das Update beinhaltet über 80 Bugfixes und bringt 11 weitere Verbesserung. Wie immer ist das Wartungsupdate für Studio One 4 User kostenlos und kann direkt aus der DAW oder von der Presonus Website bezogen werden.

 

Changelog Deutsch

Changelog English

Versionshinweise zu Version 4.5.2 (11. Juli 2019):

Folgendes wurden verbessert:

● [Fat Channel] Unterstützung für erhöhten Q-Wert beim parametrischen EQ für Series III-Mixer *
* Dies wirkt sich auf die Q-Automatisierung in Songs aus, die in früheren Versionen erstellt wurden. Stellen Sie sicher, dass Sie die betroffenen Tracks rendern / bouncen, bevor Sie sie aktualisieren.
● [Projektseite] Die Funktion „Track normalisieren“ wurde hinzugefügt
● [Projektseite] Es wurde ein Inplace Inspector für Tracks hinzugefügt
● [Projektseite] Track-Befehle können jetzt zugewiesen werden
● [Projektseite] Release Dialog
● [Makros] Neue Menüpunkte am Ende der Liste hinzugefügt
● „Makro bearbeiten“ und „Makro duplizieren“ sind jetzt für Menüelemente verfügbar
● Das Transformationswerkzeug im Instrumenteneditor behält jetzt die Auswahl bei
● Dem Event Inspektor wurden die Parameter „Zeitsperre“ und „Bearbeitungssperre“ hinzugefügt
● Input Auswahl in Gruppen sind nicht mehr verbunden
● Es wurde eine Gruppenfarbleiste in den Spursteuerelementen hinzugefügt

Die folgenden Probleme wurden behoben:

● Die Pipeline funktioniert nach der Audioumwandlung nicht
● Layoutprobleme mit japanischen Zeichenfolgen
● Layoutprobleme im Videoexportdialog
● In bestimmten Fällen kann die Farbe ausgewählter Kanäle nicht geändert werden
● Verschiebung der Sample-Position mit ARA-Plugins
● Der Befehl „Audio normalisieren“ sollte umschalten
● Das Standardfenster des Plug-in-Managers ist zu groß
● Bestimmte Plug-In-Miniaturansichten werden nicht angezeigt
● Absturz beim Anwenden eines Makros zum Teilen an der Markierung
● DDP Image wurde nach abbrechen mit ESC trotzdem erstellt.
● Cut-Off-Strings im lokalisierten Quantisierungsfenster

● [Ripple Edit] Durch Ziehen von Audio-Events von anderen Tracks werden nachfolgende Events nicht gerippt (ripple)
● [Ripple Edit] Durch Duplizieren mit dem Tastaturbefehl werden nachfolgende Ereignisse nicht gerippt (ripple), wenn Platz vorhanden ist
● [Ripple Edit] Das Löschen von Markern wird verhindert
● Verschachtelte Gruppen bewirken, dass Fader springen, wenn die vollständige Gruppe wieder aktiviert wird
● [Impact XT] Das Sample kann nicht durch Ziehen und Ablegen aus dem Browser ersetzt werden
● Console Shaper wird nicht auf Monobus angesprochen
● Fehlendes Note-Off für Note FX beim Spurwechsel
● Melodyne-Pegel ändert sich mit 64-Bit-Prozessgenauigkeit
● Möglicher Absturz beim Videoexport
● Das Ändern des Instruments wirkt sich nicht mehr auf alle ausgewählten Spuren aus
● Beim Zurücktransformieren in die Instrumentenspur wird die Note FX-Automatisierung nicht wiederhergestellt
● In bestimmten Bereichen werden noch ausgeblendete Plug-Ins angezeigt
● Erster Frame wird nach dem Export falsch dargestellt, wenn die Loop Funktion aktiv ist.
● Möglicher Absturz beim Extrahieren von Audio aus bestimmten AVI-Videodateien

● Crossfade-Form am Ende von Events, die beim Gruppieren von Tracks nicht korrekt folgen
● „Start / Ende des Cursors zuschneiden“ funktioniert nicht mit (Bearbeitungs-) Gruppen
● [Windows 7] Fehlerhaftes Verhalten beim Importieren bestimmter .m4a-Dateien
● [Windows 7] Der Export von Videos schlägt für bestimmte Formate fehl
● Wenn Sie Teile vom Scratch Pad in den Groove ziehen, wird ein falsches Ergebnis erzielt
● Die Navigation mit den Pfeiltasten stoppt in verschachtelten Spurordnern
● [Windows] Wenn Sie die Maustaste auf dem Akkordblock gedrückt halten, werden die Akkord-Events verschoben
● Spurnotizen werden entfernt, wenn Track in gerenderte Audiodaten umgewandelt werden
● Das Zoomen der ausgewählten Automationsspur sollte sich nicht auf die übergeordnete Spur auswirken
● Aus Studio One exportierte eingebettete AAF-Dateien werden in Pro Tools abgeschnitten
● [Externe Instrumente] Die Bezeichnungen CC71 und CC74 sind vertauscht
● [Audio Batch Converter] Metadaten werden während der Verarbeitung nicht kopiert
● [Audio Batch Converter] Mögliches Einfrieren bei Plug-Ins mit mehr als einem Eingang
● Sidechain-Auswahl umkehren – Alt / Wahltaste + Mausklick zum Auswählen aller / keiner funktioniert nicht wie erwartet

● GUI-Probleme in der Akkordauswahl
● [Makros] Nach dem Umbenennen einer Kopie wird eine Fehlermeldung angezeigt
● Das Löschen eines Scratch Pads s kann zum Aufhängen / Einfrieren führen
● Die Bearbeitung von Bend Markern funktioniert nicht auf gescretchten Parts
● In gesperrte Spur etwas einfügen erstellt eine neue Spur
● Visuelle Gruppenhilfen fehlen beim Duplizieren gruppierter Kanäle
● Möglicher Absturz beim Schließen eines Songs mit importierten Daten
● Das Kopieren der Automatisierung zwischen Parametern funktioniert nicht
● Die Wellenform wird beim Aufnehmen in Ebenen auf einem externen FAT-Gerät nicht aktualisiert
● Auflösung und Zeitbasis sind nicht in Vorlagen gespeichert
● Solo (S) -Tastenbefehl funktioniert nicht mit Gruppen
● Das Bearbeiten von Clip-Gain und Fades funktioniert nicht in (Bearbeitungs-) Gruppen
● Noten Events im Loop Mode können nicht quantisiert werden, wenn IQ ausgeschaltet ist.

● Umbenanntes Makro verliert seine Verknüpfung
● Der Pfad für die Akkordvorschau-Voreinstellung sollte nicht „User Presets“ anzeigen.
● Durch Hinzufügen einer neuen Instrumentenspur werden ausgeblendete Mixer-Bus-Kanäle sichtbar
● Master-Bus-Vor- / Nachmessung / Metering falsch
● [macOS] Durch Doppelklicken auf eine .song-Datei wird stattdessen die Startseite geöffnet
● MIDI-Velocity wird beim Import um 1 verringert
● Windows-Audio stoppt den Ton, wenn die 64-Bit-Prozessgenauigkeit verwendet wird
● Befehle werden im falschen Fokusbereich interpretiert, wenn sich die Anwendung im Hintergrund befindet
● Mögliches Einfrieren beim Auslösen von Makros über die Touch-Oberfläche
● Einfache Befehlsmakros funktionieren nicht
● Möglicher Absturz beim Schreiben von Automatisierung auf Mehrkanal
● Möglicher Absturz beim Importieren von Songdaten

● [Makros] „In Explorer / Finder anzeigen“ hat keine Auswirkung, wenn „In Pool auswählen“ zuvor ausgeführt wurde
● „Clear Pattern“ im abgesetzten Quantize Panel des Editors löscht das Q-Pattern im Arrangement
● Durch das Verschieben mehrerer Arrangement-Abschnitte werden möglicherweise Zeitsignaturen gelöscht
● Auswahlbasierte Gruppen ändern nicht die Eingänge für alle ausgewählten Spuren
● „Noten verteilen“ ignoriert die erste Note
● Falscher Ereignisfokus bei SW

Author: André Masterati

Quelle: Presonus Forum

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EINEN POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.