Reason 11 ist da – Auch als VST Plugin

Reason Studios (ehm. Propellerhead) veröffentlicht seinen Sequenzer Reason in der Version 11. Eine Besonderheit ist, dass man nun Reason als VST3 Rack Plugin in jede VST-fähige DAW wie Presonus Studio One oder Steinberg Cubase laden kann. Eine AU Version soll ende des Jahres erscheinen.

Hinzu kommen die neuen Rack Effects Quartet Chorus Ensemble, Sweeper Modulation, sowie drei SSL Emulationen mit den Namen Master Bus Compressor, Channel Dynamics und Channel EQ.

Neue Workflow Features sind Audio Clips Crossfades, Curve Automation, vertikaler Zoom, das Muten von Midi Notes oder das Zeichnen von mehreren Noten.

Scenic Hybrid ist ein in der Reason Suite neu enthaltenes Instrument für Cinematic Sounds.  Reason 1 – 10 Nutzer können für 249 EUR auf die Reason Suite 11 upgraden.

Wer alle wichtigen Neuigkeiten im Detail erfahren möchte, kann auf dem Youtube Kanal von Maveric vorbeischauen. Hier werden die neuen Features in einer mehrteiligen Videoserie in deutscher Sprache erklärt. Zur Videoserie auf YouTube

Zur Produktseite

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EINEN POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.