Studio One 4.1.2 – Wartungsupdate mit einigen neuen Features

Letzte Woche ist ein Wartungsupdate für Presonus Studio One in der Verison 4.1.2 mit vielen Bug-Fixes und einigen neuen Funktionen erschienen. Hier erhaltet ihr 2 Videos mit den neuen Features, sowie die Changelog History auf deutsch.


______________________________________________
Versionshinweise zu Version 4.1.2 (15. Januar 2019):

Neue Funktionen und Verbesserungen:

• AAF-Export jetzt kompatibel mit Digital Performer 9 (Legacy-Modus)
• Unterstützung für die AAF-Volumenautomatisierung für Pro Tools
• Alternativer Workflow für Song-Versionen „Fortlaufende Versionen“
• Quantisierungsmakros funktionieren jetzt ohne erzwungenes Auto-Quantisieren
• Sicherheitsabfrage zum Zurücksetzen der letzten Songliste
• Tempo Warp in Arrangement aktualisiert nun die Editoranzeige
• Bessere Fehlerbehandlung bei einem Produktaktivierungsfehler

Die folgenden Probleme wurden behoben:

Groove Quantize beeinflusst immer die Geschwindigkeit
• Der Sustain-Parameter für Stock-Instrumente ist kontinuierlich
• Das Rückwärtszeichnen von Automatisierungen funktioniert nicht richtig
• Tempo Ramp verursacht Audio-Artefakte
• [AAF] Event-Gain wird nicht in Pro Tools-Clip-Gain übersetzt
• Falsche englische Übersetzung „Quintole“ und „Septole“
• [Impact XT] Clear Bank und Pad löschen keine Parameter
• In bestimmten Fällen wird Melodyne nicht mit dem Song-Tempo synchronisiert
• [Tempo-Track] ‚Delete Range‘ fügt unerwünschte Änderungen der Taktart ein

• Relativbewegung zweier benachbarter Noten ist nicht mehr möglich
• Inkonsistenz bei Verwendung des Befehls „Select Notes…> Select at intervall“
• In Precount / Preroll gespielte Noten haben bei der Aufnahme eine falsche Länge
• Zeitstreckung tötet Transienten, wenn Tempospur verwendet wird
• Noten, die vor der aktiven Schleife aufgezeichnet wurden, werden zum linken Locator verschoben
• Fehler in den Pattern-Editor-Controller-Spuren
• Der Text der IR Maker-Hilfeseite ist nicht lesbar

• [macOS] Option „Audio-Gerät im Hintergrund freigeben“ entfernt (nur Windows-Funktion)
• [macOS] Einige Tastenkombinationen werden beim Bearbeiten von Text im Feld „Spur“ oder „Kanalname“ ignoriert
• [macOS] Wenn Sie cmd + w gedrückt halten, werden mehrere Dialoge geöffnet. Bei Bestätigung stürzt das System ab
• Splice-Lizenzkonflikt bei vorheriger Artist-Aktivierung für dasselbe Konto
• Absturz beim Drücken der „Return“ -Taste, wenn Navigation> Enter zugewiesen wurde
• Waveform-Grafiken werden mit einem halben Sample-Offset beim Bounce gerendert
• Noten verfolgen bleibt bei Transformationsvorgängen nicht bestehen
• Das Dialogfeld „Externes Gerät löschen“ enthält keine Bestätigung
• Das Scrollen mit der Maus funktioniert nicht bei Mixer-Inserts
• Absturz beim Umschalten des Editors vom Melodic-Modus in den Drum-Modus bei kleinen Fenstergrößen

• Der Mauszustand der rechten Maustaste wird nicht zurückgesetzt, wenn eine Songversion aus der letzten Liste geladen wird
• Zoomen von beatlinearen Audioteilen fehlerhaft
• Wenn Sie zu einer anderen Song-Version wechseln, kann die Verbindung zum Project <> Song unterbrochen werden
• Wenn der Editor getrennt ist, werden beim Löschen ausgewählter Notizen der betreffende Teil gelöscht
• Der Notenlängenwert [Notizblock] springt beim Ändern im Inspektor auf einen unerwarteten Wert
• Falsche Trackreihenfolge beim Duplizieren von Track mit der Maus
• Absturz beim Öffnen des Knotens „Tracks“ im Datei-Browser bei bestimmten Songs
• MIDI-Marker, die nicht in MIDI-Dateien eingebettet sind (bei Verwendung von „Speichern unter“)
• Die Bearbeitung von Warp-Markern verursacht Störungen

• Exchange-Update-Taste im Light-Modus schwer lesbar
• Unerwünschtes Scrollen in Anordnung beim Bearbeiten von Events in der Ordnerspur
• Absturz bei ‚Vom ausgewählten Event bis zum Ende‘
• Absturz beim Entfernen des Splitters aus der FX-Kette
• Ripple-Bearbeitung in Ordner bewirkt, dass sich der Track verschiebt
• „Split at Grid“ unterbrochen, wenn sich das Ereignis an einer bestimmten Position befindet
• [Projektseite] Album- / Künstlertextfelder ohne Kontrast bei der Bearbeitung, wenn ein Light-Design verwendet wird

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EINEN POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.