Umsatz und Marktverteilung der deutschen Musikindustrie 2018

Der Umsatz der deutschen Musikindistrie ging 2018 leicht um 0,4 Prozent zurück. Wie der Bundesverband Musikindustrie bekannt gab, nahm die deutsche Branche insegsamt 1,582 Milliarden Euro mit Musikverkäufen und Streaming ein. Damit blieb der Markt 2018 stabil.

Hierzu trägt einerseits das Musikstreaming bei, welcher zum Jahr 2017 mit einem Zuwachs von +33,5 Prozent ordentlich zunahm und nun einen Marktanteil von  46,4 Prozent einnimmt. Die CD-Verkäufe gingen um 20 Prozent zurück. Mit einem Marktanteil von 36,4 Prozent ist die CD jedoch immer noch ein wichtiges Medium und ist der zweitstärkste Umsatzbringer. Mit hohen Abstand folgen Downloadverkäufe (7,8%), LP´s (4,4%).  Damit sind die Vinylverkäufe zu 2017 um über 5 Prozent zurück gegangen.

Die Lizenzeinnahmen aus gestreamter Musik in Videos haben laut BVMI gerade mal einen Marktanteil von 2,4 Prozent, während Audio-Streaming bald 50 Prozent Marktanteil erreichen sollten. Das ist beachtlich wenig. Denn laut aktuellen Studien konsumieren die Fans Musik etwa zu gleichen Teilen über Audio- und Videostreaming.

Auch für 2019 deutet die Prognose des BVMI darauf hin, dass der Markt weiterhin stabil bleibt, da die Zahlungsbereitschaft der Nutzer für Premium-Streaming-Abos zunimmt.

Author: André Masterati

Quelle: BVMI Pressemitteilung

 

Das könnte Dich auch interessieren:

HINTERLASSE EINEN POST